Burger New York Style


ZUtaten:

1 Kilo Rinderfarschiertes

8 Burgerbrötchen

2 Zwiebel

4 EL Tomatenmark

1 Prise Zimt

1 Prise Salz

1 TL Paprikapulver

1/2 Limette

Olivenöl

Cheddar Cheese

 

Zum Garnieren:

Salat, Essig-Gurkerl, scharfe Pfefferoni, Tacos, …



Bei Burgern bin ich immer wieder auf der Suche nach neuen Rezepten um Abwechslung und Vielfalt auf den Teller zu bringen. Ich bin immer wieder überrascht, wieviele Möglichkeiten sich bieten und welche regionalen Spezialitäten bzw. Zubereitungsvarianten es gibt. 

Dieser Burger wird in New York in einer kleinen aber sehr erfolgreichen "Burger-Bude" serviert. Immer wenn der ehemalige Präsident in New York auf Besuche war, hat er sich dort einen New York Style Burger geholt. 

Das Besondere

Zum einen der spezielle Rub, mit dem das Rinderfaschierte gemischt wird, und zum anderen die glasierten Zwiebeln.

 

Ich lasse mir für diesen Burger einen Tafelspitz frisch beim Fleischhauer faschieren. Das ist zwar etwas teurer, aber schließlich ist es auch kein 0815 Burger. 

 

Generell ist es auch bei Burger Patties so, die Qualität des Fleisches werdet ihr schmecken! 


Die Patties

Die Zubereitung des Burgers startet am Vorabend des BBQ. So wie ich es eigentlich immer bei Patties machen, werden auch diese zumindest 12h eingefroren. Dadurch halbiert sich ihre Größe am Griller nicht und sie  bleiben schön in Form. 

Sämtliche Zutaten des New York Style Rubs werden mit dem Faschiertem in einer großen Schüssel gut durchgemischt. Bleibt am Boden eine weiße Schicht habt ihr ausreichend gemischt. 

 

Die Zutaten für den Rub findet ihr hier: Zum New York Style Rub

 

Ein Pattie hat bei mir ca. 115 Gramm, schließlich soll ja auch was im Burger zu sehen sein. Ich verwende eine Burgerpresse und drücke mit dem Daumen in die Mitte des Fleisches ein kleines Loch. Hier sammelt sich am Grill der Saft etwas. 


Ich lege die Patties auf meistens auf ein Räucherbrett, zwischen den Lagen verwende ich Backpapier. Habe ich alle aufgeschlichtet kommt oben nochmals eine Ebene Backpapier und anschließend umwickle ich alles mit Frischhaltefolie. Anschließend kommt das Paket in den Tiefkühler. 


am bbq tag

Drei Stunden bevor das BBQ stattfindet hole ich die tiefgefrorenen Burger Patties heraus und lasse sie im Paket antauen. Das macht es später einfacher das Paket auseinanderzubauen. 

Dann widmen wir uns schon den glacierten Zwiebeln, die den New York Style zu etwas Besonderem machen.

 

Mit einem scharfem Messer schneide ich die Zwiebeln in Ringe und zerpflücke sie. Die geschnittenen Zwiebelringe kommen in eine Schüssel und werden gesalzen. 

 

Das sorgt dafür, das die Zwiebeln Wasser lassen. Nach 20 Minuten lasse ich eine Pfanne heiß werden und gebe etwas Olivenöl in die heiße Pfanne. Ob am Griller oder Herd bleibt euch überlassen :-)


Die Zwiebelringe werden in die Pfanne gegeben und glasig angeschwitzt. Danach gebe ich das Tomatenmark hinzu.

 

Die 2 EL sind ein Richtwert, die Zwiebel sollen schön bedeckt sein, dann seid ihr richtig unterwegs. Nach ein paar mal wenden kommen der Zimt und und das Paprikapulver zu den Zwiebeln und es wird weiter gut mit der Zange durchgerührt. 

 

Wenn ihr noch eine weitere besondere Note hinzufügen wollt, könnt ihr mit einem Schuss Rotwein ablöschen und kurz köcheln lassen. 


Sind die Zwiebeln fertig stelle ich sie beiseite und lasse sie auskühlen. Während sie auskühlen könnt ihr einerseits den Grill anheizen, anderseits das restliche Gemüse vorbereiten: die Tomaten schneiden, den Salat zurechtrupfen und das Öl für die Buns vorbereiten.

 

Öl für die Buns? Jep, auch so eine kleine Besonderheit des New York Style Burgers: Olivenöl mit dem Saft einer halben Limette einfach miteinander vermischen. Mit diesem Limettenöl werden die Burger Buns bestrichen bevor sie auf den Grillrost kommen. 


Am Grill

Der Grill wird für indirekte Hitze vorbereitet und auf gut 180 Grad aufgeheizt. Die Burgerpatties kommen zuerst über die direkte Hitze und werden von beiden Seiten schön scharf angebraten.

 

Weniger ist mehr: immer nur ein paar Patties über die direkte Hitze geben und so wenden, dass sie auf eine "frische" Stelle über der direkten Hitze kommen. Liegt nämlich Fleisch am Rost, so kühlt dieser immer etwas aus und mitunter bleibt Fleisch daran kleben. 

 

Sind die Patties von beiden Seiten angegrillt kommen sie in die indirekte Hitze. 


Je nach gewünschten Gar-Grad (z.B. medium) werden die Patties bei geschlossenem Deckel gegrillt. Medium sind sie nach etwa 12 Minuten. Ich gebe nach 10 Minuten die Cheddar Scheiben auf die Patties und schließe wieder den Deckel. 

Burgerbau

Die mit Limettenöl bepinselten Burger-Buns kommen mit der Innenseite kurz über die direkte Hitze und werden ein paar Sekunden lang angeröstet. 

 

Ist ein leichtes Muster des Rostes ersichtlich kommen sie vom Grill und es beginnt der Burgerbau: Das Pattie mit Käse kommt in die Brötchen, die Zwiebeln kommen darüber. 

 

Und dann kommt alles rein, was ihr gerne habt: eventuell angebratener Speck, Tacos, Chilis, was auch immer :-)




Download
New York Style Burger
Rezept zum Drucken_NewYorkStyleBurger.pd
Adobe Acrobat Dokument 271.7 KB