Austrian Hendl mit Mais


Zutaten Rub:

1 ganzes Hendl (ca. 1 1/2 Kilo)

 

Rub:

1 EL Salz

1 EL Paprikapulver

1/2 TL Thymian gerebelt

1/2 TL Oregano

1 TL Pfeffer

1/2 TL Majoran

1 Prise Rosmarin

Zutaten Marinade:

1 TL Thymian

1 TL grobes Salz

2 TL Oregano

2 Rosmarinzweige

1/2 Teelöffel Chiliflocken

2 cl Aceto balsamico

1 Dose Bier

2 EL Olivenöl

1 frische Bio-Orange

 

Mais & Kräuterbutter



Ich bin wohl etwas eigen, wenn es darum was alles an mein Fleisch ran darf. Deswegen kommt für mich das vielgerühmt Dosenhendl nicht in Frage. Deswegen verwende ich die Hendl-Brater für den Grill. Außerdem finde ich den Teller auf dem der Hendl-Standfuss montiert ist sehr praktisch, so kann ich die Beilage gleich mit grillen. Für das Rezept habe ich Mais zum Huhn serviert. 


Die Vorbereitung

Den Griller bereite ich, bevor ich das Huhn mariniere, im indirekten Grill-Setup bei 180 Grad vor. Während die Kohle im Kamin anglüht kümmere ich mich um den Star des Tages. 

Ich wasche zuerst das Hähnchen gründlich von innen und außen, dann vermische ich die Zutaten des Rubs in einer kleinen Schüssel miteinander. Das getrocknete Brathuhn benetze ich anschließend mit etwas Olivenöl und trage den Rub auf. 

Für die Marinade hacke ich den Rosmarinzweige und presse die Orange aus. Anschließend vermenge ich die Zutaten und mische sie am Ende mit Olivenöl und Orangensaft. 


Die Marinade fülle ich dann in die Fülltasse in der Mitte des Hähnchenbraters ein. Dann kommt der beste Teil: mit Bier auffüllen (und den Rest des hoffentlich gut gekühlten Biers schluckweise genießen :-)) und auf den Griller stellen. 

Am Griller

Ihr müsst, damit der Hähnchenbrater auch in der Höhe in den Grill passt, einen Weber Gourmet GBS verwenden. Wenn ihr den mittigen Rost heraus nehmt, passt das Hähnchen perfekt! 

 

Das Brathuhn wird für ca. 90 Minuten bei geschlossenem Deckel gegrillt. Wer möchte, kann Räuchersticks in die Kohle geben und dem Huhn ein wunderbares Raucharoma verpassen. 


Das Finale

20 Minuten bevor wir das Hähnchen vom Grill nehmen, kommen die (vorgekochten) Maisstücke in die Pfanne. 

 

Das Hähnchen und der Mais werden üppig mit Kräuterbutter bestrichen und der Deckel wird für den Rest der Grillzeit wieder geschlossen. 

 

Dann kann das Grillhuhn vom Grill genommen werden - Achtung, Grillhandschuhe verwenden, der Brater und die Kräuterbutter sind sehr heiß! 

 

Lasst es euch schmecken und viel Spaß am Grill!!!



Download
Rezept zum Drucken_Austrian Hendl.pdf
Adobe Acrobat Dokument 382.8 KB