BBQ Beef Ribs


Zutaten

1 Kilo Beef Ribs

1/2 Tasse Soja Sauce

1/2 Tasse Apfelessig

1/4 Tasse Olivenöl

1/4 Tasse Worcester Sauce

1/4 Tasse Tomatensauce

1/2 Tasse Brauner Zucker

2 Knoblauchzehen

Salz & gemahlener Pfeffer

Wood Chucks

BBQ Sauce zum Glacieren

 



Ripperl haben sich in den letzten Jahren zu einem meiner Lieblings-BBQ-Stücken entwickelt. Insbesondere Beef Ribs, die bei uns ja nicht wirklich verbreitet sind, haben es mir angetan. Am Vorabend eingelegt und am nächsten Tag bei niedriger Temperatur gesmoked gibt es ein bombastisches Geschmackserlebnis

Ich kann mich an einen Western Saloon erinnern, der die Ribs mit Käse überbacken serviert hat, eurer Fantasie sie sind keine Grenzen gesetzt! 


Die Beef Ribs müsst ihr im Normalfall bei eurem Fleischer bestellen, da er diese nicht lagernd haben wird. Beim Wiesbauer Gourmet werden sie manchmal tief gefroren angeboten. 

Die Ribs sind das einzige Fleisch, dass ich auch schon mal online bestelle (z.B. bei der Fleischwerkstatt) und mir liefern lasse. Da man einen Lieferzeitpunkt angeben kann, kommt die Zustellung just in Time. Aufpassen müsst ihr, dass jemand zu Hause ist um das Paket entgegen zu nehmen, insbesondere im Sommer, da die Cool Packages zwar kühlen, aber eben nicht allzu lange. 

Beef Ribs von der Fleischwerkstatt


Am Abend vor dem BBQ

Am Abend vor dem BBQ bereite ich die Ribs vor. Da kommt schon riesige Vorfreude auf, denn ihr werdet sehen die Ribs sind wirklich mächtig. Zuerst trimme ich die überschüssigen Fettränder mit einem scharfen Messer und ziehe die Silberhaut an der Unterseite ab. 

 

Hierzu fahre ich an einer Seite mit dem Messer unter die Haut und löse sie bis ich sie greifen kann. Dann nehme ich ein Stück Küchenrolle, damit ich nicht abrutsche und ziehe die Haut ab. 


Die Zutaten (Soja Sauce, Essig, Öl, Worcestersauce, Tomatensauce, brauner Zucker, Knoblauch) für den Mop werden gut miteinander verrührt und beiseite gestellt. 

 

Anschließend gebe ich die Ribs in eine Vierkantpfanne und übergieße es mit dem Mop. Dann kommt meine absolute Lieblingsbeschäftigung: ich massiere die Sauce in das Fleisch ein, herrlich :-) Das Fleisch kommt mit der fleischigen Seite nach unten eingelegt. 

 

Die Pfanne wird zum Ende mit Küchenfolie verschlossen und kommt 12 bis 24 Stunden in den Kühlschrank. 


BBQ Day

Am Morgen wird der Griller für indirekte Hitze vorbereitet und aufgeheizt. Auf wieviel Grad kommt darauf an, wann ihr geplant hab mit dem Essen zu beginnen. Wollt ihr die Ribs Mittags servieren, wird der Grill auf 180 Grad aufgeheizt, habt ihr Zeit und das Essen findet am späteren Nachmittag statt, dann wird auf ca. 120 Grad eingeriegelt. 

Dann nehmen wir die marinierten Beef Ribs aus dem Kühlschrank, trocknen sie etwas ab und würzen von allen Seiten mit Salz und frisch gemahlenen Pfeffer

 

Die Sauce könnt ihr in eine Schüssel gießen, die brauchen wir später wieder, wenn wir sie während dem Grillen mit einem Pinsel auf die Ribs auftragen. 


Am Grill

Und dann kommt der große Moment: die Ribs kommen auf den Rost. 

 

Über die Kohlen kommt ein Stück Räucherholz, damit verfeinern wir den Geschmack der Ribs mit edlem Rauch

 

Für eine gute Stunde verbleiben die Ribs bei geschlossenem Deckel im Grill. 


Dann beginne ich mit dem Moppen des Fleisches. Das sorgt dafür, dass das Fleisch über die lange Zeit im Grill nicht austrocknet, gibt Geschmack und bildet eine aromatische Kruste.

 

Alle 40 Minuten werden die Ribs mit dem Mop Pinsel bestrichen. Der spezielle Pinsel hat ganz weiche und saugfähige Borsten, damit er viel von der Marinade aufnehmen kann. Ein Traum sag ich euch! 

 

Nach ca. 2 Stunden sind die Ribs schön zart und ich beginne mit dem Glacieren


 

Die  Ribs bleiben in der indirekte Seite des Grillers und werden für 30 Minuten mit eurer Lieblings-BBQ Sauce glaciert

 

Der Deckel wird zwischendurch immer wieder geschlossen. Wiederholt den Vorgang ruhig ein paar mal, umso mehr Geschmack bekommen die Ribs. 


Jetzt müsst ihr euch nur mehr kurz gedulden: die Ribs werden für 15 Minuten nochmals in Butcherpaper/Alupapier eingewickelt und beiseite gestellt. 

 

Während dieser Zeit soll das Fleisch rasten und die Säfte sich im Fleisch wieder verteilen. 

 

Dann heißt es für die BBQ Beef Ribs auf den gedeckten Tisch und für euch Genießen

 

Keep Grillin!!!


Download
Rezept zum Drucken_BBQ_Beef_Ribs.pdf
Adobe Acrobat Dokument 397.5 KB