Honey Ribs


Zutaten:

1 Länge Spareribs
4 EL Honig
2 Knoblauchzehen gepresst
1 EL French's Senf
2 EL Worcestersauce
1 TL süßes Paprikapulver
2 EL Olivenöl
1 EL Sherryessig
1 EL Sojasauce
etwas Salz und Pfeffer



1. Von den Spareribs wird von der Unterseite die Silberhaut abgezogen (wie das am besten geht lest ihr hier) und die Zutaten gut miteinander verrührt. Die gebeizten Ribs (etwas von der Honigbeize aufbehalten!) kommen über Nacht in den Kühlschrank.

 

Es gibt eine Vielzahl von Arten Ribs zu garen, oftmals scheiden sich dabei auch die Geister. Ich entscheide sozusagen situationselastisch welche Art ich wähle: da ich die Honigribs als Gang an meinem Geburtstag serviert habe und mich nicht viel darum kümmern wollte, weil ich mit den anderen Gängen beschäftigt war, habe ich folgende einfache Methode gewählt:

 

2. Der Grill wird für indirektes Grillen vorbereitet (150 Grad) und unter die indirekte Seite des Rostes kommt eine Alutasse gefüllt mit Wasser.

 

3. Dann werden die Spareribs 3 Stunden indirekt gegrillt (bei geschlossenem Deckel). Danach wird die aufbehaltene Sauce über den Ribs verteilt und nochmal für 30 Minuten bei geschlossenem Deckel glaciert.

 

4. Servieren kann man die Spareribs mit einer scharfen BBQ Sauce, dass ergibt eine herrliche scharf süße Kombination. Aber auch ohne sind sie ein Gedicht!

 

Die Ribs sind großartig einfach, lösen sich fast von selbst vom Knochen und schmecken großartig!

 

Genießt euer BBQ!!!!