Prime Rib mit Rotweinsauce


Zutaten:

3 Steaks (500g)

500 ml Rindssuppe

250 ml trockener Rotwein (z.B. Merlot)

130 ml passierte Tomaten

3 EL Ketchup

1 EL scharfe Chilisauce (od. Tabasco)

1 TL Thymian getrocknet

1 Zweig Rosmarin

1 TL Olivenöl

1 TL Senfkörner

3 EL Butter

4 TL Maisstärke (Maizena)



Das Prime Rib Steak wird aus dem Rostbraten geschnitten und der Knochen bleibt auf dem Fleisch. Ihr werdet es schmecken: der Knochen verstärkt den Geschmack und das Steak bleibt wunderbar saftig. Ich habe mein Stück von der Fleischwerkstatt bestellt: 

https://www.fleischwerkstatt.at/produkt/prime-rib-bone-aged-selection/

Mit dem Gutscheincode "grillfactory10" bekommt ihr 10% Rabatt! 


DAS Prime Rib

Das Prime Rib Steak ist eine imposante Erscheinung. Der Knochen auf der einen Seite, der Fettrand auf der anderen Seite, sind Garanten für wunderbaren Geschmack! 

 

Mit Steaks handhabe ich es immer gleich: 45 Minuten bevor sie auf den heißen Grillrost kommen, nehme ich sie aus dem Kühlschrank und lasse sie Zimmertemperatur annehmen. 


Ich habe den Eindruck, dass das Fleisch dadurch weniger austrocknet wenn es gebraten wird. Anderseits habe ich auch schon einmal mit einem Temperaturfühler gemessen, wie lange es braucht bis das Steak 19 Grad hat. Und das sind gut und gerne zwei Stunden. 

 

Ist der Fettrand sehr dick, so ritze ich diesen mit einem scharfem Messer leicht ein. 

 

Jeder der mit Fleisch arbeitet braucht ein gutes Fleischmesser. Für mich hat derzeit das beste Preis-Leistungsverhältnis das Damastmesser von Aroma House mit einer japanischen Klinge


Die Rotwein-sauce

Für die Rotweinsauce erhitze ich das Olivenöl und gebe die Senfkörner hinzu. Sobald diese im Topf zu springen beginnen, lösche ich mit Wein und Suppe ab. 

 

Den Rotwein lasse ich kurz einkochen und gebe die passierten Tomaten, Ketchup, Chilisauce, Thymian und Rosmarin in den Topf. Die Sauce lasse ich 30 Minuten auf kleiner Flamme köcheln. Währenddessen rühre ich die Sauce immer wieder um und reduziere sie etwas. 

 

Danach füge ich stückweise etwas Butter hinzu und koche diese ebenfalls mit ein. 


Ist die Sauce noch etwas zu tun schaffen entweder Cremefine zum Kochen od.  Maizena: in einem Glas 3 Fingerbreit Wasser einfüllen und dann die Maisstärke darin auflösen bis sie keine Klumpen mehr hat. Dann wird diese löffelweise in die Rotweinsauce eingerührt bis sie die gewünschte Konsistenz hat. Die Sauce wird anschließend auf der untersten Stufe am Herd warm gestellt. 

Am Grill

Der Grill wird auf 200 Grad aufgeheizt und das Sear-Grate direkt über der Kohle platziert. So kann das Gusseisen schön heiß werden und das Fleisch bleibt nicht kleben. 

 

Jede Seite wird 2 Minuten scharf angegrillt und das Stück kommt anschließend an den Rand des Grills in die indirekte Zone. Ich lege den Knochen in Richtung der Kohlen. 

 

Medium ist das Prime Rib nach ca. 13 Minuten.


Besser ist es, ein Fleischthermometer zu verwenden, dann werden die Steaks wirklich auf den Punkt. 

 

Medium ist das Steak bei 55 Grad. Da ich es nachher noch etwas eingewickelt liegen lasse, zieht es noch etwas nach. Ich finde, die Steaks sollte jeder so machen, wie er es gerne hat.

 

Entnimmt man es bereits bei 53 Grad, so hat es in der Mitte den deutlich ersichtlichen roten Rand. Eine wahre Augenweide. Achtet beim Thermometer auf Qualität, es gibt nichts mühsameres als eines das langsam ist oder die falsche Temperatur anzeigt. Ich verwende seit vielen Jahren das ETI Superfast und kann es euch vollends empfehlen! 


Das Steak wird aufgeschnitten und mit der Rotweinsauce serviert. Die Säure der Sauce  rundet das Gericht ab und macht es zum wahren Gourmet BBQ



Download
Rezept zum Drucken_PrimeRibmitRotweinsau
Adobe Acrobat Dokument 331.8 KB