Pulled Pork


Zutaten:

 

2 Kilo Fleisch (Schopf im Ganzen)
4 EL Salz
3 EL Paprikapulver
3 EL Knoblauchpulver 
3 EL Zwiebelpulver 
1 EL Senfkörner ganz
2 EL Thymian 
2 EL Majoran
1 EL Chilipulver
2 EL Pfeffer
1 EL Zucker
Estragon Senf
1 L Apfelsaft



1. Alles in einer Schüssel gut miteinander vermischen.

 

2. Das Fleisch wird mit Senf eingerieben und dann mit der Gewürzmischung rundum gründlich bedeckt. Wichtig ist das ihr das Fleisch mindestens 24h Stunden in der Mischung ruhen lasst (zB. eingepackt in einer Tasse mit Frischhaltefolie - vakuumieren ist definitiv nicht unbedingt notwendig).

 

3. Das Fleisch wird, bevor es auf den Grill kommt, in etwa 2 Stunden auf Zimmertemperatur gebracht.

 

4. Dann kommt es für ca. 15h auf den Grill in die indirekte Hitze bei ca. 100-150 Grad. Unerlässlich ist hier ein Grillthermometer um die Kerntemperatur (angepeilt werden 90 Grad) zu bestimmen.

 

5. Es entsteht bei ca. 70 Grad Kermtemperatur eine sogenannte Plateauphase, wo sich die Temperatur scheinbar über längere Zeit nicht verändert. Das ist kein Problem und gehört dazu. Wichtig ist es den Griller auf Temparatur zu halten. 

 

6. Ab einer Kerntemperatur von 75 Grad empfehlen wir euch das Fleisch hie und da (halbe bis 3/4el Stunde) mit Apfelsaft zu bestäuben (mit einer herkömmlichen Sprühflasche).

 

7. Bei einer Kerntemperatur von 90 Grad ist euer Pulled Pork fertig. Nehmt es vom Griller, wickelt es mit Alufolie ein und legt es am Besten in eine Kühltasche die mit 3 Plastikflaschen mit heißem Wasser gefühlt ist. 

 

8. Nach ca. 1 Stunde ziehen seit ihr am Ziel und es geht mit dem Anrichten los. Das Fleisch wird mit zwei Gabeln "auseinandergezupft" bis die Stücke die richtige Größe für euch haben. 

 

Beim Anrichten sind euer Kreativität keine Grenzen gesetzt. Ob als Burger mit Krautsalat, in einem Brötchen oder ganz nach euren Ideen: Viel Spaß!