Baked Bacon Beans


Zutaten:

6 Scheiben dick geschnittener Speck

1 Zwiebel

3 Jalapenos (Pfefferoni)

3/4 Tasse Barbecue Sauce

1/2 Tasse brauner Zucker

1/4 Tasse Apfel Essig

2 TL Dijon Senf

2 TL Molasse

Bohnen aus der Dose

Hickory Holz

Gußeisenpfanne



Diese deftige Beilage kommt aus den USA. Dort wird sie zu unterschiedlichsten Gerichten serviert und ist ein wichtiger Bestandteil beim Texas BBQ. Die Texaner lieben es bekanntlich mächtig üppig und sehr würzig. 

Das Rezept wird direkt am Grill zubereitet, was meinen Gästen immer sehr gefällt, da sie mal live erleben können, wie ein Pitmaster arbeitet :-)


Die Show

Um die Show richtig zelebrieren zu können gehört unbedingt die richtige Ausstattung dazu!

 

Die Baked Beans werden in einer klassisch nostalgisch anmutenden Gusseisenpfanne zubereitet. Genauso, wie die einsamen Cowboys im Wilden Westen die Bohnen über offenem Feuer zubereitet haben, den Blick in die weite Prärie gerichtet um alles im Auge zu behalten. 

 

Ich arbeitet mit der Lodge Gusseisenpfanne und bin sehr zufrieden. 


Die Speckscheiben lasse ich bereits beim Einkaufen vom Fleischer etwas dicker (ca. 2 cm) zuschneiden. Während ich den Grill mit dem Anzündkamin anheize, lege ich zwei Stück Hickory Holz in Wasser ein. Dadurch geben sie etwas länger den Rauch ab. 

 

Während die Kohle anglüht, hacke ich die Zwiebel und schneide die Jalapenos. Ihr könnt ruhig etwas grober arbeiten, denn schließlich soll die Beilage ja authentisch werden. 


Sobald der Griller 200 Grad erreicht hat stelle ich die Gusseisenpfanne über die direkte Hitze und lasse sie heiß werden. 

 

Berührt die Pfanne nie ohne Grillhandschuhe, da sie die Hitze speichert und dadurch sehr heiß wird! 

 

Als erstes werden die Speckscheiben für 2-3 Minuten scharf angebraten. Schaut darauf, dass sie schön Fett in der Pfanne lassen, aber nicht zu knusprig werden. Sind sie angebraten lege ich sie auf ein Stück Papier neben dem Griller, das saugt das überschüssige Fett etwas auf. 

 

Danach werden die Zwiebeln und die Jalapenos angeschwitzt. Danach wandert die Pfanne auf die indirekte Seite des Grills.


Vor dem nächsten Schritt öffne ich die Dosen mit den Bohnen lasse die Flüssigkeit raus. Die abgetropften Bohnen stelle ich dann bei Seite. 

Anschließend kommen die BBQ Sauce, der Zucker, der Essig, der Dijon Senf und die Molasse in die Pfanne. 

 

Molasse ist in Amerika eine sehr weit verbreitete Zutat und kommt in viele Saucenbasierte Rezepte hinein. Sie ist ein Nebenprodukt bei der Zuckerproduktion und gibt dem Rezept Geschmack sowie die gewünschte Konsistenz. 

 

Anschließend gebe ich die Bohnen in die Pfanne und verrühre sie gründlich mit der Sauce. 


Bevor ich den Deckel schließe kommen die Speckstreifen wieder über die Bohnen und 2 Räuchersticks über die Kohlen. 

 

Der Lüftungsschlitz vom Griller wird für 40 Minuten ganz geschlossen und die Baked Beans braten gute 90 Minuten in der Pfanne. Durch das Räucherholz entwickelt das Gericht einen herrlichen Rauchgeschmack! 

 

Viel Spaß am Grill! 


Download
Rezept zum Drucken_Baked Beans.pdf
Adobe Acrobat Dokument 265.5 KB